AGB

INFORMATIONEN ZUM ANBIETER

18BITS UG(haftungsbeschränkt)
Alte Landstr. 23
85521 Ottobrunn, Landkreis München

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Arpad Balazs, Andreas Schäfer

Amtsgericht München: HRB 246531
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE322676500

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden.

Als Grundlage für alle vertraglichen Beziehungen gelten die nachfolgend definierten

ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. GELTUNG DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.1 Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden „AGB“) regeln das allgemeine Geschäftsverhältnis zwischen der 18BITS UG(haftungsbeschränkt) (nachfolgend 18BITS genannt) und seinen Kunden sowie die von Nutzung der angebotenen Software (dazu zählen insbesondere Plugins, Apps, Templates, Themes oder sonstige für den Kunden angepasste Software von 18BITS).

1.2 Der Verkauf, Lieferung und Download von Software und Leistungen erfolgt nur und ausschließlich gegenüber Gewerbetreibenden. Wir sind berechtigt einen Nachweis über die gewerbliche Tätigkeit vom Vertragspartner einzufordern.

  1. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES UND ZAHLUNG

2.1 Die Darstellung unserer Produkte auf Online Marktplätzen stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Antrag auf Abschluss eines Vertrages durch den Vertragspartner kann auch schriftlich (postalisch) gestellt werden. Internetbestellungen durch E-Mail sind auch ohne geleistete Unterschrift für den Vertragspartner rechtsgültig und bindend. Der Vertragspartner ist an sein Angebot für die Dauer von 10 Tagen ab Zugang beim Anbieter gebunden.

2.2 Die Vertragsannahme kann durch folgende Bestätigung erfolgen: Brieflich oder per E-Mail.

2.3 Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist die Zahlung sofort nach Rechnungserhalt per Überweisung zu leisten.

2.4 Eine Lieferungsverpflichtung besteht erst nach erfolgter Zahlung.

2.5 18BITS ist jederzeit berechtigt, einen Auftrag zu kündigen, wenn vom Vertragspartner gelieferte Inhalte gegen Rechtsbestimmungen verstoßen.

2.6 Alle Preisangaben in Euro (€). Unsere Preise sind Nettopreise zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer

  1. URHEBERRECHTE

3.1 Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass das Urheberrecht an der Software bei 18BITS liegt und bei 18BITS verbleibt.

3.2 Bei unberechtigter Nutzung oder Weitergabe einer Software wird eine Vertragsstrafe in Höhe des dreifachen Preises der in Anspruch genommenen Nutzung und Kosten der Software fällig. Schadensersatzansprüche von 18BITS bleiben davon unberührt.

3.3 Dem Kunden werden die nicht ausschließlichen Rechte (einfache Lizenz) zur Nutzung der zur Verfügung gestellten Software in einem Webshop auf einer beim Bestellvorgang definierten Domain gewährt.

3.4 Der Kunde darf die Software nur für eigene Zwecke und für eigene Nutzung verwenden. Jede Nachahmung, auch die Nachahmung in Teilen, ist untersagt und verletzt das Urheberrecht. Weitergehende Nutzungsrechte bedürfen einer individuellen Vereinbarung. Dies gilt auch für die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte. Änderungs- und Erweiterungswünsche, die durch uns umgesetzt werden, begründen kein Miturheberrecht und keine sonstigen Ansprüche des Vertragspartners.

3.5 18BITS ist berechtigt, in jede Software einen Copyright-Hinweis einzubinden. Dieses Copyright im Design darf nicht geändert oder entfernt werden. Eine copyrightfreie Version kann bei der Bestellung gegen entsprechenden Aufpreis erworben werden.

3.6 Die Übertragung der Nutzungsrechte schließt nicht die Nutzung der Bilder ein, die in der Software dargestellt ist. Die Darstellungen haben nur die Funktion von Platzhaltern für eigene Darstellungen des Verwenders.

  1. ABNAHME

4.1. Diese Regelungen zur Abnahme gelten nur, wenn sie einem Werkvertrag zugrunde gelegt werden.

4.2. Gegenstand der Abnahme ist die vertraglich geschuldete Leistung entsprechend der Auftragsbeschreibung.

4.3. Voraussetzung für die Abnahme ist, dass 18BITS dem Auftraggeber die Ergebnisse seiner Tätigkeit vollständig übergibt und ihm die Abnahmebereitschaft erklärt. Die Übergabe aller für die Abnahme notwendigen Leistungsergebnisse, stellt eine Aufforderung zur Abnahme dar.

4.4. Daraufhin hat der Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen mit der Prüfung der Abnahmefähigkeit zu beginnen.

4.5. Schlägt die Abnahme fehl, so übergibt der Auftraggeber 18BITS eine Auflistung aller Mängel, die eine Abnahme verhindern. Nach Ablauf einer angemessenen Frist hat 18BITS eine mangelfreie und abnahmefähige Version der vertraglich geschuldeten Leistung bereitzustellen. Im Rahmen der darauffolgenden Prüfung werden nur die protokollierten Mängel geprüft, soweit sie ihrer Funktion nach Gegenstand einer gesonderten Prüfung sein können.

4.6. Nach erfolgreicher Prüfung hat der Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen schriftlich (E-Mail ist ausreichend) die Abnahme der Arbeitsergebnisse zu erklären.

Bei Web-Projekten und deren Updates gilt Folgendes: Mit der schriftlichen Freigabe (E-Mail ist ausreichend) zur Live-Schaltung eines Web-Projektes oder durch eigene Aktivierung erklärt der Kunde die Leistungsergebnisse als geprüft und abgenommen.

4.7. Sofern zuvor keine wesentlichen Mängel mitgeteilt werden, gelten die Leistungsergebnisse nach Ablauf von zwei Wochen nach Vorlage zur Abnahme, als durch den Auftraggeber abgenommen.

4.8. Wegen nicht wesentlicher Mängel darf der Auftraggeber die Abnahme nicht verweigern. Diese Mängel sind im Abnahmeprotokoll einzeln aufzuführen.

4.9. Die Erstellung der vertraglichen Leistungen kann in einzelnen Teilmodulen vereinbart werden. 18BITS ist berechtigt den Auftraggeber zu einer Teil- oder Zwischenabnahme aufzufordern, wenn dies aufgrund der Materie, des Umfangs oder des zeitlichen Ablaufs bei der Leistungserbringung sachlich begründet und für den Auftraggeber zumutbar ist.

  1. MÄNGEL

5.1 Der Kunde hat 18BITS innerhalb von einer Woche seit Lieferung der Software über etwaige zu informieren. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen des Werkvertrages über die Folgen der Mangelhaftigkeit eines Werkes. Nach Ablauf dieser Frist und ohne Rückmeldung des Kunden gilt das Werk als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen und genehmigt.

5.2 Der Funktionsumfang der Software kann vom Kunden vorab in einer Produkt-Demo getestet werden. Evt. zusätzlich gewünschte Funktionen stellen keinen Mangel dar.

  1. PLUGINS & UPDATES

6.1. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist die Konfiguration von Plugins nicht Bestandteil unserer Angebote.

6.3 Eigenständig vom Kunden durchgeführte Plugin-Updates oder sonstige Änderungen die mit dem Webshop in Verbindung stehen, können dazu führen, dass der Shop nicht mehr wie gewünscht funktioniert. Eine Haftung in solchen Fällen ist ausgeschlossen. Eine evt. notwendige Fehlersuche und evt. Behebung führt 18BITS auf freiwilliger Basis durch. Derartige Arbeiten sind kostenpflichtig.

6.4 Drittanbieter-Plugins: Für die Funktionsfähigkeit und den Support ist der jeweilige Entwickler verantwortlich. Inkompatible Plugins stellen keinen Reklamationsgrund gegenüber 18BITS dar.

6.5 Von 18BITS zur Verfügung gestellte Software umfassen lediglich die Standard-Software. Individualisierungen die über den Standard hinausgehen, sind nicht in diesem Update-Service beinhaltet und müssen ggf. gesondert beauftragt werden.

6.6 Es liegt im Ermessen von 18BITS, wann neue Plugin-Updates veröffentlicht werden.

6.7 Der Kunde erwirbt mit dem Kauf einer Software eine Update-Garantie, die einen Zeitraum von 12 Monaten umfasst.

  1. WARTUNGS-SERVICE

7.1 Es ist möglich 18BITS im Rahmen eines Wartungsvertrages oder einmalig mit der Wartung der Webshop-Plugin-Umgebung zu beauftragen.

7.2 Der Leistungsumfang des Wartungs-Service ergibt sich aus dem jeweiligen Angebot.

7.4 18BITS schuldet im Rahmen des Wartungs-Services nicht einen funktionierenden Webshop sondern lediglich die korrekte Ausführung der Update-Arbeiten.

7.5 Soweit nicht gesondert beauftragt, nimmt 18BITS im Rahmen des Wartung-Services keine Fehlerbehebung der Software vor, wenn die Fehlerursache durch Programmierung von Drittanbietern in oder außerhalb der Software zustande kommt. 

7.6 ToDos bei Updates: In manchen Fällen kann es erforderlich sein, dass der Kunde nach einem Update z.B.  einen Assistenten durchlaufen oder Systemeinstellungen im System oder extern anpassen muss.

  1. HAFTUNG

8.1 18BITS übernimmt keinerlei Haftung gegenüber dem Kunden bezüglich Verwendung/ Nutzung/Einsatz der angebotener Software. Insbesondere ist der Kunde selbst für die Rechtskonformität verantwortlich.

8.2 18BITS haftet nur für Schäden und Verluste, die auf ein grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von 18BITS zurückzuführen sind. Dies gilt sowohl für vertragliche als auch außervertragliche Ansprüche des Kunden.

8.3 18BITS übernimmt keine Haftung für die Übernahme von Inhalten. Der Kunde ist verpflichtet, zu überprüfen, ob eine Verletzung der Rechte Dritter vorliegt bzw. ob gegen Urheberrechtsansprüche verstoßen wird.

8.4 Alle zum Download zur Verfügung gestellten Dateien, die auf dem Server von 18BITS abgelegt werden sind auf Virenfreiheit geprüft. Eine Gewähr kann dafür allerdings nicht übernommen werden. Eine Haftung hierfür wird komplett ausgeschlossen. Der Kunde hat, vor Einsatz der Dateien, selbst für eine Prüfung Sorge zu tragen.

8.5 18BITS haftet nicht für Mängel der Software, die durch den Kunden oder einen Dritten verschuldet sind.

  1. DATENSCHUTZ

9.1 18BITS weist gemäß § 33 BDSG darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden. 18BITS weist des weiteren darauf hin, dass die Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung an die an der Registrierung beteiligten Dritte übermittelt und im üblichen Umfang zur Indentifizierung des Inhabers der Domain veröffentlicht werden einschließlich der öffentlichen Abfragemöglichkeit in sogenannten Whois-Datenbanken.

9.2 18BITS ist berechtigt, die Bestandsdaten seiner Kunden zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zur Beratung der Kunden, zur Werbung und zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung seiner Leistungen erforderlich ist. 18BITS wird dem Kunden auf Verlangen jederzeit über den gespeicherten Datenbestand, soweit er ihn betrifft, vollständig und unentgeltlich Auskunft zu erteilen.

9.3 18BITS weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, dass der Provider das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten und auf Web-Servern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.

  1. RECHT UND GERICHTSSTAND

10.1 Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für sämtliche zwischen uns bestehenden Rechtsbeziehungen ist München. Dies gilt für sämtliche Verfahren, in dem der Vertragspartner Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Menü